Ihre KRAL Verlagsbücher erhalten Sie in jeder
guten österreichischen Buchhandlung oder direkt hier bei uns.

Versandkostenfrei innerhalb Österreichs ab einem Bestellwert von 20 Euro.

einkaufstasche

978-3-99024-951-2.jpg978-3-99024-951-2.jpg

Sisis Hochzeit und das Elisabeth Fest-Album|

Erscheinungsdatum: November 2011
ISBN: 978-3-99024-951-2
240 Seiten
Buch / gebunden
14,00 cm x 15,00 cm
9783990249512
7,90 €


Bewertung

Über dieses Buch

Das glanzvollste royale Hochzeitsereignis des 19. Jahrhunderts, die Vermählung des österreichischen Kaisers Franz Joseph I. mit der als Sissi bekannten Prinzessin Elisabeth im Jahr 1854 in Wien, wird im vorliegenden Buch anschaulich dokumentiert. Anhand der Publikation können die Ereignisse von der Verlobung des Paares über die kirchliche Feier in der Augustinerkirche zu Wien um die sich prachtvolle Veranstaltungen ranken: Empfänge, Bälle, Theateraufführungen und Volksfeste bis hin zu den Flitterwochen nachvollzogen werden. Im zweiten Teil des Buches wird das Elisabeth-Fest-Album vorgestellt, ein Hochzeitsgeschenk an das Kaiserpaar. Acht der bedeutendsten Klaviervirtuosen dieser Zeit, darunter Franz Liszt, komponierten dazu eigens je ein romantisches Charakterstück für das Pianoforte, zusammengestellt auf der beiliegenden Audio-CD (Klavier: Nino Kotrikadze). Einleitend schildert Karlheinz Böhm in einem Grußwort seine Erlebnisse bzgl. der Hochzeitsdarstellungen im Film mit Romy Schneider. Schon 1854 war das Elisabeth-Fest-Album als Notenheft für einen karitativen Zweck herausgegeben worden. Mit einem Euro pro Buch soll daher auch heute geholfen werden, indem die von Karlheinz Böhm initiierte Stiftung Menschen für Menschen unterstützt wird.

Kürzlich angesehen

978-3-99024-951-2.jpg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.