Kralverlag Logo

Ihre KRAL Verlagsbücher erhalten Sie in jeder
guten österreichischen Buchhandlung oder direkt hier bei uns.

Versandkostenfrei innerhalb Österreichs ab einem Bestellwert von 20 Euro.

 

 

einkaufstasche

978-3-99024-715-0.jpg978-3-99024-715-0.jpg

Wildberger, Karl

Dorner, Harald

Karl Wildberger auf der Jagd nach den letzten Dampfrössern

ISBN: 978-3-99024-715-0
216 Seiten
Buch / gebunden
22,00 cm x 23,00 cm
9783990247150

Wildberger, Karl

Dorner, Harald

28,90 €


Bewertung

Über dieses Buch

Mit Jahresende 1976 haben die Österreichischen Bundesbahnen den regulären Dampfbetrieb auf Normalspurstrecken, mit Ausnahme der Erzbergbahn beendet. Auf Schmalspurbahnen hat es noch bis 1982 planmäßig gedampft.
1965 waren noch rund 700 Dampflokomotiven auf Gleisen der Bundesbahn unterwegs, die Hauptstrecken waren bereits elektrifiziert, aber auf vielen Nebenbahnen waren sie noch Träger des täglichen Planverkehrs. Aus den vielen Baureihen der Dampflokomotiven ragten die 77er, die 93er und die 52er heraus, vor allem die "Kriegslok", die Reihe 52 wurde in den letzten Betriebsjahren zum Rückgrat des Dampfbetriebs.
Karl Wildberger, Jahrgang 1929, ein pensionierter Schuldirektor aus Berndorf, hat in den Sechziger Jahren begonnen diese faszinierende Technik zu dokumentieren. In diesem Buch werden auf rund 180 Schwarz-Weiß-Bildern und 25 historischen Farbaufnahmen die Dampfrösser festgehalten. Beeindruckende Einsatzbilder auf verschiedenen Normalspur-Strecken in ganz Niederösterreich, Lokomotiven beim Wasserfassen, auf der Drehscheibe und im Heizhausbereich lassen diese Zeit wieder lebendig werden. Ergänzt werden diese fast alle noch unveröffentlichten Bilder aus der Kamera von Karl Wildberger durch einen Einleitungstext zur Technik und zum Einsatz der Dampflokomotiven und durch ausführliche Bildunterschriften.

AutorIn

Karl Wildberger, geboren 1929 im Bahnhofbereich von Gutenstein - ein Eisenbahnfreund seit Geburt - erlebte er von klein auf den Bahnbetrieb aus nächster Nähe. Sein Großvater fuhr lange Zeit als Heizer auf Dampflokomotiven.
Als Pflichtschullehrer in Berndorf begann Karl Wildberger in den 60er Jahren mit dem systematischen Fotografieren der alten Dampflokomotiven, deren Ende schon absehbar war. In seinem Buch zeigt er eindrucksvolle Aufnahmen, die den Betrieb mit den „Dampfrössern“ zeigen. Das letzte Bild zeigt die letzte Dampflok der ÖBB, die erst 1982 ausgeschieden wurde. Unterstützt wurde er von seinem ehemaligen Schüler Harald Dorner, von dem auch der Titel des Buches stammt.

Harald Dorner
Geboren 1953, aufgewachsen in Berndorf, seit 1983 verheiratet, zwei Kinder und zwei Enkelkinder. Lebt in Bad Vöslau, von Beruf Bankangestellter. Intensives Interesse an der Eisenbahnfotografie seit Mitte der 1980er Jahre, vor allem für den Nebenbahnbetrieb, der zum Teil schon stillgelegt wurde. Gemeinsam mit seinem ehemaligen Lehrer in der Hauptschule, Karl Wildberger, ist die Idee entstanden diese Ergebnisse zu publizieren, 2014 ist ein Bildband über die Bahnen im niederösterreichischen Alpenvorland entstanden und 2017 einer über die Bahnen im Schneebergland. Aus dieser gemeinsamen Autorentätigkeit ist der Gedanke entstanden das umfangreiche Archiv von Karl Wildberger für ein Buch über die letzten Jahre des Dampfbetriebes in Niederösterreich, mit Schwerpunkt der unmittelbaren Umgebung von Berndorf, zu nutzen.

Wildberger, Karl

Wildberger, Karl

Karl Wildberger, geboren 1929 im Bahnhofbereich von Gutenstein - ein Eisenbahnfreund seit Geburt - erlebte er von klein auf den Bahnbetrieb aus nächster Nähe. Sein Großvater fuhr lange Zeit als Heizer auf Dampflokomotiven.

Weiterlesen...

Dorner, Harald

Dorner, Harald

Kürzlich angesehen

978-3-99024-715-0.jpg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok