Kralverlag Logo

Ihre KRAL Verlagsbücher erhalten Sie in jeder
guten österreichischen Buchhandlung oder direkt hier bei uns.

Versandkostenfrei innerhalb Österreichs ab einem Bestellwert von 20 Euro.

 

 

einkaufstasche

978-3-99024-787-7.jpg978-3-99024-787-7.jpg

Sulzgruber, Werner

Wiener Neustadt – Zeitreise in historischen Bildern

Stadtleben vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 1950er Jahre

Erscheinungsdatum: Juni 2019
ISBN: 978-3-99024-787-7
312 Seiten
Buch / gebunden
26,00 cm x 22,00 cm
9783990247877
29,90 €


Bewertung

Über dieses Buch

Der Text- und Bildband führt uns in die reichhaltige Geschichte der Stadt Wiener Neustadt, indem die Lebenssituation der Bewohner/innen, der Alltag der Menschen, speziell ausgewählte Ereignisse und Entwicklungen höchst anschaulich präsentiert werden. Das Buch besticht durch seinen hohen Grad an Visualisierung, denn es involviert einzigartige historische Bilder.
Der Fokus liegt auf der Zeit um 1900 bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Es wird „die Welt von damals“ vor Augen geführt. Viele Abbildungen eröffnen gänzlich neue Blickwinkel und faszinieren wegen der unbekannten Perspektiven. Mit den Aufnahmen, die teils über hundert Jahre alt sind und Menschen der Stadt in ihrem Lebensumfeld zeigen, wird man sich der Lebensumstände bewusst und kann einen Vergleich mit der Gegenwart herstellen.
Darüber hinaus ist das Buch mit hochinteressanten Informationen über Wiener Neustadt und seine Einwohner/innen angereichert. Wir begegnen bislang Unbekanntem, vergessen Geglaubtem und überraschenden Details, die zum ersten Mal veröffentlicht werden.
Hier wird die Geschichte der Stadt anders als sonst erzählt, nicht chronologisch, sondern der/die Leser/in wird an eine Vielzahl unterschiedlicher Erinnerungsorte geführt, über die berichtet wird. – Was ist hier einst geschehen? – Man erfährt auf dieser Reise in die teils dunkle, aber stets fesselnde Vergangenheit Interessantes über zahlreiche Themen, aus der Zeit der Habsburgermonarchie bis zur sogenannten „Russenzeit“ bis 1955, von Freud' und Leid.
In diese reizvollen Darstellungen sind unter anderem Erinnerungen von Zeitzeugen/innen, historische Karten und Pläne sowie andere Quellenmaterialien eingebunden.
Mit der ausgesprochen großen Anzahl von ansprechenden Abbildungen, den fundierten Abrissen zur Stadtgeschichte und zu Lebensgeschichten von Wiener Neustädtern/innen wird ein neuer Zugang zur Geschichte von Wiener Neustadt eröffnet.

Das Buch ist ein Ergebnis des Forschungs- und Vermittlungsprojektes TOWN über die Stadt- und Zeitgeschichte von Wiener Neustadt (www.zeitgeschichte-wn.at).

AutorIn

Mag. Dr. Werner Sulzgruber (Jg. 1968) studierte Geschichte, Psychologie, Philosophie und Deutsche Philologie an der Universität Wien. Er war Schulleiter am BORG an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt und ist Vortragender im Bildungs- und Kulturwesen. Als Historiker liegt sein Forschungsschwerpunkt im Bereich der Zeitgeschichte der Stadt Wiener Neustadt und der Region des südlichen Niederösterreichs (Geschichte der jüdischen Gemeinde, Zwischenkriegszeit und Nationalsozialismus in Wiener Neustadt etc.).
Mag. Dr. Werner Sulzgruber ist Initiator der „Aktion Kulturdenkmal Jüdischer Friedhof“ (2007), die der Erhaltung und Pflege des jüdischen Friedhofs dient, und Gründer der „Lern- und Gedenkstätte Jüdischer Friedhof Wiener Neustadt“ (2010), die verschiedene Vermittlungsangebote für Jugendliche und Erwachsene zum Thema der jüdischen Geschichte bietet: www.juedische-gemeinde-wn.at
Der Fachmann für Stadt- und Zeitgeschichte ist Gründer des Forschungs- und Vermittlungsprojekts TOWN, in dessen Rahmen seit vielen Jahren unter anderem eine Dokumentation der Stadt- und Zeitgeschichte von Wiener Neustadt erfolgt, ein digitales Quellen-Archiv (mit Fotografien, Filmen, Zeitzeugen/innen-Interviews etc.) angelegt wird und welche die Vermittlung zeitgeschichtlicher Themen und Inhalte mit klassischen und modernen Medien (Publikationen, Online-Stadtspaziergängen, QR-Code-Touren etc.) sicherstellt: www.zeitgeschichte-wn.at
Zu den letzten Publikationen in Buchform von Mag. Dr. Sulzgruber zählen die folgenden Werke:
- Die sterbende Stadt. Vom Leben in Wiener Neustadt 1933 bis 1938. Wirtschaftslage – Sozialpolitik – Alltagsbilder. Wiener Neustadt: VAV 2006.
- Das jüdische Wiener Neustadt. Geschichte und Zeugnisse jüdischen Lebens vom 13. bis ins 20. Jahrhundert. Wien: Mandelbaum 2010.
- Lebenslinien. Jüdische Familien und ihre Schicksale. Eine biografische Reise in die Vergangenheit von Wiener Neustadt. Wien/Horn: Berger 2013.
- Novemberpogrom 1938. Die „Reichskristallnacht“ in Wiener Neustadt und der Region. Hintergründe – Entwicklungen – Folgen. Wr. Neustadt: TOWN 2013.
Auszeichnungen:
Marietta- und Friedrich-Torberg-Medaille (Wien 2010)
JVN Volunteering Certificate (London 2016)

Sulzgruber, Werner

Sulzgruber, Werner

Mag. Dr. Werner Sulzgruber (Jg. 1968) studierte Geschichte, Psychologie, Philosophie und Deutsche Philologie an der Universität Wien. Er war Schulleiter am BORG an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt und ist Vortragender im Bildungs- und Kulturwesen. Als Historiker liegt sein Forschungsschwerpunkt im Bereich der Zeitgeschichte der Stadt Wiener Neustadt und der Region des südlichen Niederösterreichs (Geschichte der jüdischen Gemeinde, Zwischenkriegszeit und Nationalsozialismus in Wiener Neustadt etc.).

Weiterlesen...

Bücher

Kürzlich angesehen

978-3-99024-787-7.jpg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok