Kralverlag Logo

Ihre KRAL Verlagsbücher erhalten Sie in jeder
guten österreichischen Buchhandlung oder direkt hier bei uns.

Versandkostenfrei innerhalb Österreichs ab einem Bestellwert von 20 Euro.

 

 

einkaufstasche

978-3-99024-266-7.jpg978-3-99024-266-7.jpg

Zum Glück gibt's Österreich

Treffendes vom Barock bis zur Jahrtausendwende

Buch / gebunden
224 Seiten
22,00 cm x 14,60 cm
ISBN: 978-3-99024-266-7
9,90 €


Bewertung

Über dieses Buch

Geschichte, sagte Egon Friedell, besonders die österreichische, ist ein einziger großer Tratsch. Aus liebevoll-ironischer Distanz, respektlos, witzig und pointensicher, historisch getreu, aber augenzwinkernd beschwört Twaroch die letzten dreihundert Jahre. Auf ebenso informative wie unterhaltsame Weise schildert er anhand von Pointen, Fakten und Gerüchten, politischen Witzen, Kabarett-Zitaten, Anekdoten und Anachronismen die wichtigsten Stationen österreichischer Geschichte vom Barock bis zur Jahrtausendwende.

Helden seines anekdotischen Streifzuges sind nicht allein die großmächtigen Kaiser und Feldherren, die in Kitschfilmen oder auf Denkmälern weiterleben, sondern immer ebenso die namenlosen Männer und Frauen, die kein Lexikon verzeichnet.

Die chronologische Folge gibt einen heiter pointierten geschichtlichen Abriss bis zur Gegenwart. Die Anekdote ist eine der wenigen Erscheinungsformen des menschlichen Erfinden und Formulierens, die fast ausschließlich auf mündliche Überlieferung angewiesen ist. Österreicher bevorzugen eher den geistreichen Witz und die Ironie als die derbe Pointe. Den Grundton des österreichischen Humors bildet die Selbstüberschätzung, die auf eigentümliche Weise mit der Überzeugung, dass eh alles schlecht ausgeht, gekoppelt ist. Die österreichische Geschichte bildet den idealen Nährboden für einen Humor, der auf Schadensbegrenzung und Resignation bedacht ist. Selbstironie ist der Balsam auf den Wunden, die große und kleine Niederlagen hinterlassen haben.

AutorIn

Johannes Twaroch geb. 1942 in Weleschin / Südböhmen, studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Kunsterziehung; war langjähriger Leiter der Literaturabteilung des ORF-Landesstudios Niederösterreich, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Literatur im NÖ. Bildungs- und Heimatwerk. Twaroch ist Mitglied des PEN-Clubs und des Österreichischen Schriftstellerverbandes. Veröffentlichungen: Gedichte, Dramen, Hörspiele, literaturkundliche Arbeiten.

Twaroch, Johannes

Twaroch, Johannes

Johannes Twaroch geb. 1942 in Weleschin / Südböhmen, studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Kunsterziehung; war langjähriger Leiter der Literaturabteilung des ORF-Landesstudios Niederösterreich, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Literatur im NÖ. Bildungs- und Heimatwerk. Twaroch ist Mitglied des PEN-Clubs und des Österreichischen Schriftstellerverbandes. Veröffentlichungen: Gedichte, Dramen, Hörspiele, literaturkundliche Arbeiten.

Weiterlesen...

Bücher

Kürzlich angesehen

978-3-99024-266-7.jpg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok